Digitale Diagnose: Wie hat Technologie die psychische Gesundheitsversorgung verändert?

Offenlegung: Jedes Produkt wird unabhängig von unseren Redakteuren ausgewählt. Dinge, die Sie über unsere Links kaufen, können Health Insiders eine Provision einbringen. Erfahren Sie hier mehr über unseren Überprüfungsprozess .
Digitale Diagnose

Technologie kann auf verschiedene Weise zur Verbesserung der psychischen Gesundheitsbehandlung eingesetzt werden.

Die Technologie schreitet ständig voran und wir alle werden mitgezogen, ob es uns gefällt oder nicht. Im Bereich der psychischen Gesundheitsfürsorge hat die Integration von Technologie in Behandlungsoptionen viele neue Möglichkeiten für verbesserte Pläne und bessere Ergebnisse eröffnet. In diesem Artikel werden wir genau untersuchen, wie Technologie den Bereich der psychischen Gesundheit zum Besseren verändert hat.

Verbesserter Zugang zu Diensten

Jeder hat Anspruch auf psychologische Unterstützung, aber es ist bekannt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person psychische Unterstützung erhält, umso geringer ist, je weiter entfernt man lebt. Das liegt nicht unbedingt daran, dass sie die Intervention nicht wollen oder brauchen, sondern eher daran, dass sie keinen Zugang dazu haben. Die Technologie hat dies geändert und bietet jetzt die Möglichkeit, Telemedizin- und Videokonferenzsitzungen durchzuführen.

Diese Art der Betreuung ermöglicht es praktisch jedem, überall Zugang zu psychiatrischen Diensten zu erhalten, ohne weite Wege zu einer Klinik oder Praxis zurücklegen zu müssen. Dieser technologische Fortschritt hilft nicht nur abgelegenen Menschen, sondern auch Menschen mit Angststörungen, Mobilitätsproblemen und Menschen, denen es an Transportmöglichkeiten mangelt.

Stimmungstracker

Die Vorstellung, dass Einzelpersonen ihre psychische Gesundheit persönlich überwachen, ist immer noch recht neu, auch wenn es sich nicht unbedingt um ein neues Konzept handelt. Dies bietet ein Mood-Tracker, offizieller als Mental-Health-Tracker Entwickelt, um Menschen dabei zu helfen, ihre geistige Gesundheit und Gewohnheiten zu überwachen, indem Stimmungen, Gefühle, Stresslevel und Symptome von Erkrankungen wie Depressionen, Angstzuständen, posttraumatischen Belastungsstörungen (PTSD) und anderen ähnlichen psychischen Erkrankungen verfolgt werden.

Diese Apps sind zwar äußerst nützlich für die Überwachung der persönlichen Stimmung und der psychischen Gesundheitstrends, sollten jedoch immer in Verbindung mit professionellen Unterstützungsdiensten verwendet werden, um sicherzustellen, dass Sie die bestmögliche ganzheitliche Behandlung erhalten.

Apps für psychische Gesundheit

Neben Stimmungstrackern gibt es mittlerweile zwischen 10.000 und 20.000 Selbsthilfe-Apps zum Thema psychische Gesundheit. erreichten die Downloads in den USA die Zahl 4 Millionen , und 2018 erkannte Apple, dass Self-Care-Apps der App-Trend des Jahres seien. Eine App ist etwas, auf das Einzelpersonen zugreifen können, wann immer es ihnen passt, und nicht etwas, bei dem sie sich unter Druck gesetzt fühlen und nicht bereit sind, daran teilzunehmen, wie zum Beispiel an einem physischen Termin teilzunehmen.

Eine Person, die unter extremen Angstzuständen leidet, wacht möglicherweise nicht in einer guten Beruhigung auf und verpasst ihren Arzttermin. Dadurch verstärken sich die Angstgefühle, was dazu führt, dass die Behandlung versäumt wird. Eine App ist eine gute Möglichkeit, zu einem Zeitpunkt und an einem Ort, der für den Einzelnen am besten passt, bei sich selbst einzuchecken und an Ihrer geistigen Gesundheit zu arbeiten.

Reduzierte Stigmatisierung

Obwohl psychische Gesundheit heute allgemeiner verstanden wird, ist psychische Gesundheit immer noch stark stigmatisiert, und die Bereitschaft und Fähigkeit einer Person, offen darüber zu sprechen, wird oft behindert. Nach Angaben der Anxiety and Depression Association of America sind Angststörungen die häufigsten psychischen Erkrankungen in den USA.

Jedes Jahr sind 40 Millionen Erwachsene oder 19,1 % der Bevölkerung ab 18 Jahren von einer Angststörung betroffen. Angststörungen sind gut behandelbar, aber aufgrund weit verbreiteter Stigmatisierung suchen nur 36,9 % der Betroffenen Hilfe. Technologie kann dazu beitragen, diese Zahl zu reduzieren, indem sie die Möglichkeit für Online-Selbsthilfegruppen und -Foren bietet.

Durch diese Tools wird ein sicherer Raum geschaffen, in dem Menschen ihre Erfahrungen teilen und sich mit anderen vernetzen können, die unter ähnlichen Leiden leiden. Diese Foren können auch diskret genutzt werden, ohne dass Einzelpersonen ihren Namen oder andere identifizierende Informationen angeben müssen, was einen offeneren und ehrlicheren Dialog unter Gleichgesinnten fördert.

Personalisierte Behandlungsmöglichkeiten

Da sich die Technologie täglich weiterentwickelt, kommen auch bahnbrechende neue Behandlungsmöglichkeiten ins Spiel. auch die Virtual-Reality-Therapie zum Einsatz, die eine Behandlung ermöglicht, die auf die spezifischen Ängste und Phobien jedes Patienten zugeschnitten ist. Dies bietet der Person einen sicheren Raum, in dem sie vollständig in ihre Erfahrung mit der Idee, eine bestimmte Angst oder Phobie zu überwinden, eintauchen kann. Darüber hinaus sind Algorithmen der maschinellen Lerntechnologie auf dem Vormarsch.

für maschinelles Lernen werden häufig mit künstlicher Intelligenz (KI) und sind eine Ableitung oder ein Teilgebiet der KI. Auf der einfachsten Ebene empfängt und analysiert ein Algorithmus für maschinelles Lernen Daten und prognostiziert die Ausgabe innerhalb eines akzeptablen Bereichs. Ein Algorithmus für maschinelles Lernen kann Muster erkennen und versuchen, verschiedene Optionen und Möglichkeiten zu erkunden und die Überwachung und Bewertung jedes potenziellen Ergebnisses zu verbessern. Dies ermöglicht es einer Person, den Fortschritt oder die Abweichung ihrer psychischen Gesundheit im Laufe der Zeit leicht zu verfolgen und aus den präsentierten Informationen zu lernen.

Bequemlichkeit

Wir leben alle in einem immer geschäftigeren Leben, und als Folge davon kann die psychische Gesundheit in den Hintergrund treten, insbesondere wenn wir uns Zeit nehmen müssen, um physische Termine zu vereinbaren, arbeitsfreie Zeit zu organisieren und mögliche Reisezeiten einzukalkulieren. Die Technologie hat dies geändert und den Benutzerkomfort verbessert.

Telemedizin-Termine können sowohl innerhalb als auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten vereinbart und problemlos durchgeführt werden. Sie können sogar während der Erledigung alltäglicher Aufgaben wie dem Gassigehen mit dem Hund, dem Pendeln oder dem Kochen des Abendessens durchgeführt werden. Dies stellt sicher, dass die psychische Gesundheit jetzt um Sie herum und mit Ihnen funktioniert und nicht umgekehrt.

Technologie verbessert die Unterstützung der psychischen Gesundheit und ihre Ergebnisse und wird dies auch weiterhin tun. Technologie verringert nicht nur die Angst und das Stigma bei der Inanspruchnahme von Unterstützung, sondern ermöglicht es auch Menschen, die in der Vergangenheit möglicherweise keinen Zugang zu psychischer Unterstützung hatten, diese wertvollen Dienste auf vielfältige, personalisierte und erreichbare Weise in Anspruch zu nehmen.

Autor
Facebook Twitter instagram instagram

Dr. Allen S. Miller, DC, MS

Forensischer Spezialist für Verletzungen und Weichteiltrauma. Ärztlicher Direktor, von der Versicherung genehmigtes Cannabis-Behandlungsprogramm für chronische Schmerzen und ...

X

Wie hilfreich war es?

Symbol Dieser Artikel hat mein Leben verändert!
Symbol Dieser Artikel war informativ.
Symbol Ich habe eine medizinische Frage.
Symbol Stelle eine Frage
X

Wie hilfreich war es?

Symbol Dieser Artikel hat mein Leben verändert!
Ändern
Ihre Bewertung
Hinweis: Health Insiders ist kein Gesundheitsdienstleister. Wir können keine Gesundheitsfragen beantworten oder Ihnen medizinischen Rat geben.
Ihre Privatsphäre ist uns wichtig.
X

Wie hilfreich war es?

Symbol Dieser Artikel war informativ.
Ändern
Ihre Bewertung
Hinweis: Health Insiders ist kein Gesundheitsdienstleister. Wir können keine Gesundheitsfragen beantworten oder Ihnen medizinischen Rat geben.
Ihre Privatsphäre ist uns wichtig.
X
Symbol Ich habe eine medizinische Frage.
Ändern

Wir können keine persönliche Gesundheitsberatung anbieten, aber wir haben uns mit JustAnswer zusammengetan, das rund um die Uhr Ärzte auf Abruf bereitstellt, die Ihre medizinischen Fragen beantworten. Sprechen Sie jetzt online mit einem Arzt und erhalten Sie schnelle 1-zu-1-Antworten bequem von Ihrer Couch aus.

antworte einfach logo
FRAGEN SIE JETZT EINEN ARZT

Wenn Sie mit einem medizinischen Notfall konfrontiert sind, rufen Sie sofort Ihren örtlichen Notdienst an oder besuchen Sie die nächste Notaufnahme oder das nächstgelegene Notfallzentrum.

X

Wie können wir es verbessern?

Symbol Dieser Artikel enthält falsche Informationen.
Symbol Dieser Artikel enthält nicht die Informationen, die ich suche.
Symbol Ich habe eine medizinische Frage.
Symbol Stelle eine Frage
X

Wie können wir es verbessern?

Symbol Dieser Artikel enthält falsche Informationen.
Ändern
Ihre Bewertung
Hinweis: Health Insiders ist kein Gesundheitsdienstleister. Wir können keine Gesundheitsfragen beantworten oder Ihnen medizinischen Rat geben.
Ihre Privatsphäre ist uns wichtig.
X

Wie können wir es verbessern?

Symbol Dieser Artikel enthält nicht die Informationen, die ich suche.
Ändern
Ihre Bewertung
Hinweis: Health Insiders ist kein Gesundheitsdienstleister. Wir können keine Gesundheitsfragen beantworten oder Ihnen medizinischen Rat geben.
Ihre Privatsphäre ist uns wichtig.
X
Symbol Ich habe eine medizinische Frage.
Ändern

Wir können keine persönliche Gesundheitsberatung anbieten, aber wir haben uns mit JustAnswer zusammengetan, das rund um die Uhr Ärzte auf Abruf bereitstellt, die Ihre medizinischen Fragen beantworten. Sprechen Sie jetzt online mit einem Arzt und erhalten Sie schnelle 1-zu-1-Antworten bequem von Ihrer Couch aus.

antworte einfach logo
FRAGEN SIE JETZT EINEN ARZT

Wenn Sie mit einem medizinischen Notfall konfrontiert sind, rufen Sie sofort Ihren örtlichen Notdienst an oder besuchen Sie die nächste Notaufnahme oder das nächstgelegene Notfallzentrum.

Englisch